Rechteckklappen (RA)

Rechteckklappen sind Armaturen, die in Rechteckkanälen zum Absperren oder Regeln von Volumenströmen dienen. Sie ermöglichen verschiedene Regelcharakteristiken, indem sie ein- oder mehrflügelig bzw. gleich- oder gegenläufig ausgelegt werden.

RA

Die Rechteckregelklappe Typ RA ist eine Flanscharmatur in Anlehnung an die DIN 24193 T3. Wir realisieren jedoch auch andere Flanschbilder. Abhängig vom Anwendungsfall (Temperatur, Medium, Druck) verarbeiten wir jegliche auf dem Markt verfügbaren Stähle.

Mit unserer 3-seitig ummantelten Dichteinlage bieten wir eine Dichtigkeit von min. 99,95% im Verhältnis zur vollständig geöffneten Klappenscheibe an. Um eine Leckage von 0% zu erreichen wird die Klappe mit Sperrluft beaufschlagt.

Die Einbaulage der Klappe ist standardgemäß mit horizontaler Welle, kann auf Wunsch aber individualisiert werden.

RA - Standardausführung
Durchmesser (DN) 63 x 63 bis 5000 x 5000 (Jede Zwischenabmessung realisierbar)
Typ Flanschausführung
DIN 24193 T3
Betriebstemperaturen -100 bis +1100°C
Betätigungsarten
  • Mit freiem Wellenende
  • Handverstellung über Rastergriff
  • Stufenlose Feineinstellung
  • Handgetriebe
  • Aufbausatz nach DIN ISO 5211 mit entsprechender Wellenadaption
  • Angebauter Antrieb (pneumatisch, elektrisch, hydraulisch)
RA - Abschlussarten und Dichtigkeiten
Durchschlagend 99% dicht im Vergleich zur vollständig geöffneten Klappenscheibe
mit Anschlagleiste im Gehäuse 99,5% dicht im Vergleich zur vollständig geöffneten Klappenscheibe
mit Anschlagleiste und Dichteinlage 99,95% dicht im Vergleich zur vollständig geöffneten Klappenscheibe
Sperrluft Bis zu 100% dicht

Mehr Informationen

JASTA-Armatur RA / Katalog als PDF-Datei

Download

Referenzen

  • Bernd Münstermann GmbH & Co. KG, Telgte
  • Hertwich Engineering GmbH, Braunau am Inn
  • ANDRITZ Maerz GmbH, Düsseldorf